Heute Abend: Volker Braun, mit Volker Braun, Ernst-Ludwig Petrowsky, Friedhelm Ptok Lichtenbergs Zwölf

Max Taut Aula, Berlin- Lichtenberg 2009

Donnerstag, 05. Februar 2009, 19.30 Uhr

Session of Fools

Volker Braun, Foto: Lothar Deus

Ernst-Ludwig Petrowsky 2008, Foto: Kai Müller



Ein Highlight für Freunde des Jazz und der Literatur

Text trifft Musik. Der Autor Volker Braun und der Jazz-Altmeister Ernst-Ludwig Petrowsky stehen im Mittelpunkt eines vielversprechenden Abends am Donnerstag, 5. Februar 2009 in der wieder aufgebauten Aula von Max Taut, die sich nun wiederholt als Veranstaltungsort neuen Formats präsentiert. Volker Braun - Dramatiker, Erzähler und Lyriker - liest aus seinem letzten Roman "MACHWERK": Der gekündigte Schichtarbeiter Flick rennt in der Lausitzer Landschaft des einstigen Tagebaus gegen die Windmühlen des globalen Possenspiels an. Ein moderner Don Quichotte, der seine Arbeitseinsätze nun selbst erfindet. Der Schauspieler Friedhelm Ptok trägt Narreteien aus Brauns neuester und unveröffentlichter Textsammlung "FLICKWERK" vor, musikalisch forciert von Ernst-Ludwig "Luten" Petrowsky. Mit Saxophon, Flöte und anderem Klangwerk greift Petrowsky ins Geschehen ein und ruft den "Übernarren" aus. Bittere Wahrheit, Poetisches und Rhythmisches kreuzen, überlagern sich und verschmelzen in einer "Session of Fools". Es moderiert der Regisseur Christian Bertram.

O Arbeit, besser wärs, du hättest nie begonnen.

Einmal begonnen jedoch, solltest du nie mehr enden.



Programmblatt Heute Abend_Volker Braun.pdf



Leitung Christian Bertram | Simone Bernet

MAX-TAUT-AULA, Fischerstraße/Schlichtallee, 10317 Lichtenberg
Am Nöldnerplatz, gut und direkt erreichbar über die S-Bahnstation
Nöldnerplatz S5, S7, S75

Mit Unterstützung von HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH.
©2009 mahagonny - Theater Kunst Kulturarbeit Berlin e.V.



Ein Projekt von mahagonny - Theater Kunst Kulturarbeit Berlin e.V.

"Lichtenbergs Zwölf" wird gefördert von der
HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH