Pierre Klossowski Special

zur Uraufführung "Pierre Klossowski - Lebendes Geld" Max Taut Aula, Berlin-Lichtenberg

Sonnabend und Sonntag, 25./ 26. Oktober 2008, 14.00 bis 23.00

Pierre Klossowski war 'un homme d'une immense culture', wie die französische Kulturministerin Catherine Tasca in ihrer Hommage nach seinem Tod feststellte. Er stand u.a. mit den Dichtern Rainer Maria Rilke und André Gide, dem Bildhauer Alberto Giacometti und den Philosophen Gilles Deleuze und Michel Foucault in enger Verbindung und gehört zu den führenden Vertreter der Rezeption Nietzsches in Frankreich. Mit seinen in viele Sprachen übersetzten Schriften, mehr als 500 lebensgroßen sogenannten „Compositionen“ - Zeichnungen in der Art von Wandmalereien - hinterließ er ein vielschichtiges, mehrdeutiges Werk. Von der Whitechapel Gallery, London, dem Museum Ludwig, Köln, und dem Centre Pompidou, Paris, wurde erst 2006/07 eine größere Ausstellung der Werke Pierre Klossowskis gezeigt.

Begleitend zur Uraufführung "Pierre Klossowski - Lebendes Geld" fand daher am Samstag 25. und Sonntag 26. Oktober 2008 ein "Pierre-Klossowski-Special" statt, mit Filmen von und über den Künstler, Vorträgen, einer Bilderschau, Lesungen und zwei Podiumsdiskussionen zu Schlüsselthemen Klossowskis.

Teilnehmer: Walter Seitter (Wien), Horst Ebner (Wien), Slaven Waelti (Berlin/Basel), Martin Burckhardt (Berlin), Stefan Heidenreich (Berlin), Bernhard Vief (Berlin) sowie die Mitglieder des Ensembles der Theaterauführung Astrid Gorvin, Nicola Schößler und Martin Olbertz.

Leitung: Christian Bertram | Simone Bernet

Kultur_am_Vormittag_rbb_25_10_20082008
Radiogespräch zum Special mit dem Künstlerischen Leiter Christian Bertram



PROGRAMMABLAUF

Samstag, 25. Oktober 2008

14.00 Pierre Klossowski - Einführung in Leben und Werk von Christian Bertram
15.00 Filmvorführung: Pierre Coulibeuf "Klossowski: Peintre - Exorciste"
16.00 Buchpräsentation: "Unter dem Diktat des Bildes - Pierre Klossowski
           im Gespräch mit Remy Zaugg", Herausgegeben von Walter Seitter
           und Horst Ebner; Verlag Turia und Kant
16.45 Kurzreferat zum Simulakrum, zur Simulation und der Kunst der Verstellung
           von Slaven Waelti (Berlin/Basel)
17.00 Podiumsdiskussion 1 "Die Welt der Simulakren - Wahrheit, Schein,
           trügerische Wirklichkeit"
           Mit: Walter Seitter (Wien), Horst Ebner (Wien), Slaven Waelti (Berlin/Basel)
           Christian Bertram (Berlin), Moderation: Simone Bernet
20.00 Theater: PIERRE KLOSSOWSKI - LEBENDES GELD
           Mit: Astrid Gorvin, Joanna Kupnicka, Nicola Schößler, Andrzej Fikus,
           Mirek Machnik und Martin Olbertz; Inszenierung: Christian Bertram

Hörraum im Foyer ganztägig: "Pierre Klossowski liest den Schluss des
Stückes "Der unsterbliche Knabe" (franz.); "Zeichen der Huldigung und des
Begehrens" - Vortrag von Christian Bertram am Museum Ludwig, Köln, 2007

Sonntag, 26. Oktober 2008

14.00 Begrüßung durch Simone Bernet, Medium Taut
14.15 Einführungsreferat von Christian Bertram (Wdh. v. Vortag)
15.30 Szenische Lesung
           "DER UNSTERBLICHE KNABE" (L'Adolescent immortel)
           Eine Göttliche Komödie anderer Art.
           Klossowskis einziges, bisher unveröffentlichtes Theaterstück.
           Aus dem Französischen von Christian Bertram,
           Gelesen von: Nicola Schößler, Astrid Gorvin, Christian Bertram, Martin Olbertz
17.00 Podiumsdiskussion 2 - "Ad usum: Pierre Klossowski und das Lebende Geld"
           Mit: Walter Seitter (Wien), Horst Ebner (Wien), Martin Burckhardt (Berlin),
           Stefan Heidenreich (Berlin), Bernhard Vief (Berlin), Christian Bertram (Berlin).
           Moderation: Simone Bernet
20.00 Theater: PIERRE KLOSSOWSKI - LEBENDES GELD
           Mit: Astrid Gorvin, Joanna Kupnicka, Nicola Schößler, Andrzej Fikus,
           Mirek Machnik und Martin Olbertz; Inszenierung: Christian Bertram

Hörraum im Foyer ganztägig: "Pierre Klossowski liest den Schluss des Stückes
"Der unsterbliche Knabe" (franz.); "Zeichen der Huldigung und des Begehrens" -
Vortrag von Christian Bertram am Museum Ludwig, Köln, 2007.

Das "Pierre-Klossowski-Special" wurde realisiert in Zusammenarbeit mit Institutionen aus Deutschland und Polen und gefördert vom Fonds Darstellende Künste e.V. - aus „Sonderprojekt OSTEUROPA“ sowie der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Produziert von mahagonny - Theater Kunst Kulturarbeit e.V.


Pierre Klossowski
Foto: Christian Bertram


Roberte au cinema (Foto: Pierre Zucca)

Roberte au cinema
(Foto: Pierre Zucca)



JUNO MONETA, PLACARD DORÉ © Martin Profittlich 2008